Wanderungen


Eines der schönsten Gebiete des Thüringer Waldes und mit Bestimmtheit das abwechslungsreichste und interessanteste Wandergebiet ist das „Haseltal“ bei Oberhof mit dem romantischen Kanzlersgrund.

„Haseltal“ nennt man den langgezogenen Talkessel vom Grenzadler bei Oberhof über Oberschönau und Steinbach-Hallenberg bis hin nach Viernau. In den Orten wechselt das Flüsschen „Hasel“ mehrmals den Namen und wird schließlich in Viernau zur „Schönau“ und fließt als „Schwarza“ in die „Werra“. Durch die Seitentäler mit den Nebenflüsschen ergeben sich vielgepriesene Naturschönheiten.

Ab dem Wanderort Oberschönau ergeben sich vielfältige Varianten - von leichten Wanderungen bis hin zu anspruchsvollen, sportlichen Touren in einer landschaftlich großartigen Region.

Zu empfehlen sind Touren, wo Sie bequem mit dem Linienbus zum Startpunkt gelangen: „Kanzlersgrund“ oder „Grenzadler“ bei Oberhof.



Wanderkarte download
Wanderflyer download

Wandertipps rund um Oberschönau


Rund um den Großen Hermannsberg (867 m)


Hermannsberg Der Sage nach soll auf dem riesigen Porphyrdiadem ein Schloss gestanden haben, das dem Ritter oder Grafen Hermann, einem mächtigen Herrn, gehört haben soll. Dieser hatte auf dem Hermansberg seine großen und wertvollen Schätze vergraben. Es wird erzählt, daß alle 7 Jahre in der Johannisnacht der Schatz aus der Erde hervorkommt und lebendig wird.
Zum Gipfel des 867 m hohen Großen Hermannsberges führt ein steiler Hangweg.

Ein herrlicher Panoramablick auf Oberschönau und das Waldbad belohnen die kleine Anstrengung. Fast alle Touren im Bereich des Großen Hermannsberg führen zum Waldgasthof, der am Fuß des Nordhanges liegt. Hier kann der Wanderer Spezialitäten der Thüringer Küche genießen, unter anderem die Thüringer Bratwurst von Rost oder die bekannten Thüringer Klöße.

Ausgangspunkt: Parkplatz unterhalb Waldbad Oberschönau
Länge: 8km,
Schwierigkeit: mittel




Oberschönauer Felsenwanderung


Felsenwanderung Unsere Wanderung führt zu den markanten Felsen und Felsformationen rund um Oberschönau.

Die Tour beginnt am Finsterbach (oberhalb des kleinen Stausees an der Landstraße Oberschönau - Oberhof). Einige PKW-Parkflächen stehen zur Verfügung.

Wir wandern durch das landschaftlich reizvolle Finsterbachtal zum „Finkenstein“ (FND), einem beliebten Kletterfelsen im Kanzlersgrund.

Vorbei am „Finkenstein“ gelangen wir durch den idyllischen Kanzlersgrund bis zum Kohlenbachsgrund. Ab hier geht es aufwärts zum „Hohen Stein“ (ND 860 m ü.N.N.). Vom Gipfel (der gut zu erreichen ist) bietet sich eine fantastische Fernsicht.

Weiter geht es zur „Hohen Möst“ (FDN 888 m ü.N.N.). Von den beiden Felsen genießen wir einen herrlichen Ausblick auf Oberschönau und die umliegende Bergwelt.

Über die Felsengruppe der „12 Apostelfelsen“ geht es zurück nach Oberschönau.

Länge: ca. 10 km
Schwierigkeit: mittel




Rennsteigtour


Rennsteig Linienbusanfahrt von Oberschönau in Richtung Oberhof durch den idyllischen Kanzlersgrund, vorbei an Rennsteig-Schanzen bis zum Grenzadler. Wir überqueren die Straße (Tipp: Besichtigung des Biathlon-Stadions) und passieren die „Thüringer Hütte“. Auf dem Rennsteig geht es nun entlang in Richtung Wachsenrasen.

Ab dem „Kalten Markt“ lohnt sich ein Abstecher über die „Schutzhütte Karin“ zur „Hohen Möst“ (888 m ü. N.N.) mit zwei Aussichtsfelsen, von denen sich ein herrlicher Panoramablick bietet.

Zurück geht es wieder bis zur Schutzhütte „Karin“ und von dort zum Gustav-Freytag-Stein. Ab hier wandern wir entlang des Rennsteigs zum Wachsenrasen. Linkerhand geht es abwärts über den „Schwarzen Graben“ zur Zimmerbachstraße zurück nach Oberschönau.

Länge: ca. 15 km
Schwierigkeit: mittel




Kurzweiliger Spaziergang auf dem „Naturlehrpfad“


Naturlehrpfad Unsere kleine Wanderung beginnt an der Möststraße in der Ortsmitte. Ab hier ist der „Naturlehrpfad“ schon ausgeschildert.

Auf ca. 20 Bildtafeln entlang der ca. 3 km langen Strecke erfahren die Wanderer und Spaziergänger interessantes über die heimische Tier- und Pflanzenwelt.
Ein Anstieg führt uns entlang der Möststraße zum „Ehrenmal“ (Gedenkstätte für die Gefallenen im 1. Weltkrieg). Von hier aus bietet sich ein schöner Blick auf Oberschönau und den gegenüberliegenden Hermannsberg.

Wir wandern weiter bis zum Abzweig „Margarethenweg“ (links). Ein herrlicher Ausblick bietet sich rechter Hand auf das Waldschwimmbad. Auf dem „Mararethenweg“ wandern wir über den „Langer Grund“ bis ins romantische Kühnbachtal mit dem Sportplatz und erreichen wieder die Ortslage von Oberschönau

Länge: ca. 3 km
Schwierigkeit: leicht




„Wanderpaß“


Wanderpass Ausgewählte Touren im Wandergebiet Oberhof – Oberschönau – Steinbach-Hallenberg – Zella-Mehlis

(mit Stempelstellen und Einkehrtipps)

Wanderkarte
Ein Angebot von der Tourist-Information Oberschönau, Hauptstr. 62, 98587 Oberschönau, Tel. 036847/30425